Intelligente
Automotivelösungen

Wir bieten Lösungen im Bereich Extended Vehicle in der 
Infrastruktur, Embedded Engineering und IT-Solutions
für OEMs und die Zulieferindustrie an. Unsere Consultants
haben langjährige Erfahrung in der Automotive-Serienentwicklung.

Automotive
Security

Intelligente Automotivelösungen

Embedded
Engineering

Intelligente Automotivelösungen

Functional
Safety

Intelligente Automotivelösungen

Model Driven
Engineering

Intelligente Automotivelösungen

Typgenehmigung –
Homologation

Intelligente Automotivelösungen

Functional Safety

Wir bieten Lösungen für Functional Safety über den gesamten Lebenszyklus von Fahrzeugen für OEM und die Zulieferindustrie an. Dazu gehört die Unterstützung während der Entwicklungsphase, bei der Typgenehmigung (Homologation) von Großserienprojekten und während des Betriebes Ihres Produkts – des „Operational-Life-Cycle“. Unsere Consultants haben langjährige Erfahrung in der Automotive-Serienentwicklung.

Weiterbildung und Zertifizierungen

Wir liefern Mehrwert durch permanente Weiterbildung in Forschungsprojekten und durch die Zertifizierung unserer Mitarbeiter; zum Beispiel besitzen viele unserer Spezialisten Zertifikate für ISO 26262.

Haben Sie Fragen?

Stefan Wachter

DI Stefan Wachter
Head of Business Competence Center Automotive

Zusammenarbeit

Wir unterstützen Sie mit unserem systematischen Ansatz gerne über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg. Wir bieten Hilfestellung auch in kritischen Projektphasen sowie bei Kapazitätsengpässen an. Wie auch immer Sie uns beauftragen – Vertrauen ist einer unserer Grundpfeiler in der Zusammenarbeit.

Wir nehmen Ihnen Sorgen ab: Durch unsere äußerst flexible Gestaltung der Zusammenarbeit übernehmen wir Arbeitspakete komplett oder teilweise, unterstützen vor Ort und/oder remote und passen den Umfang der Unterstützung an Ihre Erfordernisse an.

Florian Wagner, Consultant bei msg Plaut, stellt Ihnen in seinen Podcasts Safety-Themen aus unterschiedlichen Branchen vor.

Funktionale Sicherheit ISO 26262

Für die Entwicklung von sicherheitskritischen Produkten ist die Norm ISO 26262 zwingend zu berücksichtigen. Diese umfasst die Entwicklungsphase bis zur Herstellung der Produkte.

Wir übernehmen das Project Safety Management sowie Teilaufgaben in Innovations- und Serienentwicklungsprojekten. 

Safety Assessments nach ISO 26262
Safety Assessments nach ISO 26262
Safety Assessments nach ISO 26262

Full Assessments u. projektbegleitende Assessments u. Maßnahmen

Einführung und Optimierung eines Safety Managements nach ISO 26262
Einführung und Optimierung eines Safety Managements nach ISO 26262
Einführung und Optimierung eines Safety Managements nach ISO 26262

Safety-Prozess-Entwicklung, Erstellung Safety Case, Pflege Safety Plan, …

Gap-Analysen & Audits
Gap-Analysen & Audits
Gap-Analysen & Audits

Safety-Analysen-G&R, FMEA, FMEDA, FTA, DFA

Erstellung von funktionalen & technischen Sicherheits-konzepten
Erstellung von funktionalen & technischen Sicherheits-konzepten
Erstellung von funktionalen & technischen Sicherheits-konzepten

Formulierung der abgeleiteten Safety-Requirements (AK EGAS)

Übernahme von Teilaufgaben in der Safety-Entwicklung
Übernahme von Teilaufgaben in der Safety-Entwicklung
Übernahme von Teilaufgaben in der Safety-Entwicklung

Requirement Engineering, Spezifikation von Testfällen, Prozess-Entwicklung

Safety-Schulungen und Coaching
Safety-Schulungen und Coaching
Safety-Schulungen und Coaching

Umfassende Schulungen und Coachings im Safety-Bereich

msg Plaut & AIT

msg Plaut & AIT kooperieren für Weiterentwicklung von Safety & Security im Automotive-Sektor.
Lesen Sie hier mehr.

ait logo

msg Plaut prüft mit „THREATGET“ Cybersicherheit in Fahrzeugen & Systemen

Hersteller und Zulieferer haben mit THREATGET ein Tool in der Hand, um die Cyber-Sicherheit ihrer Fahrzeugsysteme ECE-konform für die Typgenehmigung vorzubereiten und somit in Topmärkten wettbewerbsfähig zu bleiben. Am AIT Austrian Institute of Technology wurde gemeinsam mit LieberLieber Software dieses Werkzeug entwickelt, das msg Plaut nun in der Praxis erfolgreich einsetzt. Die frühzeitige Erkennung von Risiken spart Kosten und durch den aktualisierbaren Bedrohungskatalog bleibt die Analyse automatisch auf dem neuesten Stand.

Sie wollen mehr Informationen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontaktieren Sie uns!

Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input

Stefan Wachter

DI Stefan Wachter
Head of Business Competence Center Automotive

Automotive-News

  • Quantencomputing – Wie ist der Weg zum praktischen Einsatz und welche Hürden sind von Unternehmen zu überwinden? (Teil 3)

    Im ersten und zweiten Interviewteil der Quantencomputing-Artikelreihe haben wir gehört, dass Quantencomputing an Relevanz gewonnen hat und dass die Anwendungen für... MEHR
  • Notiz zur Ergänzung der UN-Regulierung R131: Notbremsassistenzsysteme für LKW und Busse

    Ziel: Ergänzung der UN-​Regulierung R 131 zur Verbesserung der Sicherheit auf Straßen durch eine Reduzierung von Unfällen und tödlichen Verkehrsunfällen in... MEHR